PREMIERE: André Chénier

Am , 19:30 Uhr

Oper von Umberto Giordano

Der Dichter André Chénier, am Vorabend der Französischen Revolution noch ein Volksheld, wird selbst ihr Opfer: Sein radikaler Gegenspieler Gérard denunziert ihn wegen seiner Liebe zur adligen Madeleine. Gerade diese Liebe öffnet Gérard dann jedoch die Augen über die außer Kontrolle geratene Revolution - aber zu spät.
Giordanos ebenso leidenschaftliche wie handwerklich gekonnte Musik verbindet die italienische Tradition mit Stilmitteln des von der jungen Generation auch in Italien verehrten Richard Wagner. Das beeindruckende musikalische Drama aus dem Jahr 1896 ist erstmals im Mittelsächsischen Theater zu sehen.



Veranstaltungsort

Borngasse 1
09599 Freiberg

Redakteur

Mittelsächisches Theater